Das Ziel des Spieles Roulette

Der Croupier wirft die Kugel auf den gedrehten Roulettekessel in der Richtung, die seines Drehen entgegengesetzt ist. Die Kugel macht einige Drehen in den Zylinder und fällt in einem Nummernfach. Die Spieler haben die Möglichkeiten:

•    Welche Nummer ausfallen wird zu erraten
•    Auf einigen Nummern (Kombination) einzusetzen
•    Die Charakteristiken der folgenden Nummer (Schwarz/Rot, Gerade/Ungerade, Hoch/Niedrig) zu erraten
•    Der Umfang der Auszahlungen hängt davon ab, auf welche Weise die Einsätze waren gehalten

Die Spieler können einige Einsätze gleichzeitig halten und verschiedene Typen der Einsätze kombinieren. Die Beschränkung ist nur im maximal möglichen Einsatz auf dem bestimmten Spieltisch.

Der Prozess des Spieles Roulette

Die Spieler spielen gegen das Casino, der von dem Croupier vertretet. Er befindet sich beim Roulettekessel und kontrolliert den ganzen Lauf des Spieles:

•    Croupier wechselt das Geld in Jetons
•    Croupier bringt den Roulettekessel im Bewegung und wirft die Kugel
•    Croupier erklärt die vorteilhaften Nummern (die Zahl, die Farbe u.s.w.)
•    Croupier sammelt die verlierenden Einsätze und zahlt die Gewinne aus

In einigen Casinos, je nach der Intensität des Spieles und der Zahl der Spieler, arbeitet der Croupier in einem Paar mit dem Helfer, der den Teil der Funktionen übernimmt.

Die Einsätze im Spiel Roulette

Im Roulette existieren die folgenden Arten der Einsätze: Einsatz auf eine Zahl ( die Auszahlung 35:1); Einsatz auf die Gruppe, die aus zwei (17:1) besteht, auf drei (11:1), vier (8:1), sechs (5:1) oder zwölf (2:1) Zahlen; Satz auf 12 Zahlen (2:1); Satz auf Rot oder Schwarz; Satz auf Gerade oder Ungerade; der Satz auf Hoch oder Niedrig, die auf die Gruppe der Zahlen 1-18 und 19-36 (alle 1:1) geteilt werden.

Nach dem Kauf der Jetons (Chips) beim Croupier oder in der Kasse des Casinos setzen die Spieler ein. Wenn der Spieler bis zur erwünschten Position auf dem Spieltisch nicht erreichen kann, stellt der Croupier die Jetons für den Spieler.

Den maximalen oder minimalen Umfang des Einsatzes, den der Spieler machen kann, klären sich von den Regeln des konkreten Casinos und können sogar für verschiedene Tische in einem Casino variieren. Der Minimalsatz bedeutet den minimalen Einsatz, der der Spieler auf die äußerlichen Einsätze halten kann. Wenn die Einsätze auf die Nummern (die inneren Einsätze Inside Bets), soll ihre Gesamtsumme niedriger als minimal zulässiger Einsatz nicht sein. Über die möglichen Varianten der Einsätze erkennen Sie mehr in der speziellen Tabelle des Einsatzes und der Auszahlung.

Also am Anfang des Spieles sagt der Croupier: Machen Sie Ihr Spiel! Wenn all Spiele ihren Einsätze (mit Jetons)gehalten haben, bringt der Croupier Roulettekessel in der Bewegung und wirft die Kugel in der entgegengesetzten Richtung des Drehens. Die Spieler haben noch die Möglichkeit die Einsätze halten, bis der Croupier sagen wird: Nichts geht mehr( No more bets oder Rien ne va plus). Gewöhnlich sagte Croupier das nach drei letzten Drehen. Kaum fällt die Kugel auf irgendwelche Nummer, erklärt der Croupier es und stellt den speziellen Zeichen (dolly oder loula,) auf das Spielfeld, der diese Nummer bezeichnet. Nach dieser Croupier sammelt die verlierenden Einsätze und zahlt die Gewinne aus.